Von Broten, Fischen und wahrhaft effektivem Altruismus

Gedanke zum 17. Sonntag im Jahreskreis B (Joh 6,1-15) Jesus scheint es selber zu spüren. Das Spektakel mit der Brotvermehrung, ist nicht unproblematisch. Er hat zwar nicht gerade Steine in Brot verwandelt, wie der Teufel es ihm in der Wüste vorgeschlagen hatte. Aber mit fünf Broten 5000 Menschen zu ernähren, kommt der Sache schon sehr„Von Broten, Fischen und wahrhaft effektivem Altruismus“ weiterlesen

Die Trinität – oben, unten und überall

Dreifaltigkeitssonntag (B, Dtn 4, 32–34.39–40, Röm 8, 14–17, Mt 28, 16–20) Warum brauchen wir eigentlich die Trinität, dieses Konzept der Dreifaltigkeit, das keiner so richtig begreifen, geschweige denn erklären kann? Die Frage ist umso berechtigter, als die Trinität selber in der Bibel nicht vorkommt. Müssen wir am Ende nicht sogar den Kritikern des Christentums Recht geben, die uns„Die Trinität – oben, unten und überall“ weiterlesen

Auf ihn sollt ihr hören – trotz allem!

Impuls zum 2. Fastensonntag (B) Gen 22,1-18 / Mk 9,2-10 Was hat das Opfer Abrahams mit der Verklärung Jesu zu tun ausser, dass beide Szenen einen Berg zum Schauplatz haben, einen bevorzugten biblischen Ort für wichtige Gottesbegegnungen? Und was können diese Geschichten für uns bedeuten angesichts der Herausforderungen unserer Zeit? Abraham hatte ursprünglich von Gott„Auf ihn sollt ihr hören – trotz allem!“ weiterlesen

Fürchtet euch nicht zu leben!

Allerheiligen (1 Joh 3, 1–3 / Mt 5, 1–12a) Vielleicht hatten wir die Heiligen noch nie so nötig wie heute, als Helferinnen und Fürbitter, aber ebenso als Vorbilder und Inspirationsquellen im Glauben. Wir leben in einer Zeit globaler Entwicklungen, die bei vielen Menschen Unsicherheit und Angst auslösen: Was wird morgen sein? Worauf können wir uns noch verlassen?„Fürchtet euch nicht zu leben!“ weiterlesen

Und Du, für wen hältst Du mich?

21. Sonntag A (Mt 16,13-20) „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!“ (Mt 16,16). Die Antwort von Simon Petrus ist klar und bestimmt. Bestimmter wohl als manche von uns antworten könnten, wenn Jesus uns fragen würde: Und du, wer bin ich für dich? Und diese Antwort scheint korrekt zu sein. Mehr noch, sie„Und Du, für wen hältst Du mich?“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten