Von der Freude der Krippe zur Verantwortung der Erben

Neujahrspredigt 2021, Jesuitenkirche Luzern (Gal 4,4-7 / Lk 2,16-21) Wie schauen wir auf dieses neue Jahr? Gehören wir zu den optimistischen Realisten oder doch eher zu den realistischen Pessimisten? Und was hat unser Glaube damit zu tun? Die Hirten sind in der Heiligen Nacht voll Freude und Gott preisend von der Krippe weggegangen. Doch jetzt,„Von der Freude der Krippe zur Verantwortung der Erben“ weiterlesen

Weihnachten – schön war’s! und jetzt?

Weihnachten hat auch dieses Jahr stattgefunden. Wir haben uns angepasst und gefeiert, so gut es eben ging. Doch was jetzt? Hat sich irgendetwas verändert? Erwarten wir überhaupt noch, dass sich an Weihnachten etwas verändert? Haben wir überhaupt noch eine lebendige Sehnsucht, die wir mit diesem jährlich wiederkehrenden Fest verbinden? Oder haben auch wir schon längst„Weihnachten – schön war’s! und jetzt?“ weiterlesen

Weihnachten – Licht in kalten Ställen

In der ersten Messe, als ich mich vor der Kommunion kalt fühlte und betrübt war, dass meine Wohnung nicht besser bereitet sei, da überkam mich ein recht lebendiger Geist, in dem ich mit innerer und inniger Andacht, die mich bis zu den Tränen rührte, folgende Antwort vernahm: „Das bedeutet, dass Christus in einen Stall kommen„Weihnachten – Licht in kalten Ställen“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten