Unterscheidung der Geister II – Regeln der 1. Woche

Ignatius von Loyola unterscheidet im Exerzitienbuch (EB) zwei Gruppen von Regeln zur Unterscheidung der Geister, die er unterschiedlichen Phasen („Wochen“) des Exerzitienprozesses zuordnet: Die Regeln der 1. Woche (EB 314 – 327) Sie führen ein in die Unterscheidung der Zustände von Trost und Trostlosigkeit und geben Hinweise zur Strategie des „bösen Geistes“ und zum eigenen„Unterscheidung der Geister II – Regeln der 1. Woche“ weiterlesen

Unterscheidung der Geister I – Wahrnehmen und Benennen

Die Regeln zur Unterscheidung der Geister sind das Kernstück der Exerzitien und der ignatianischen Spiritualität. Sie basieren auf dem Zusammenspiel von Herz und Kopf, von Affektivität und Verstand, von innerer Erfahrung und dem bewussten Wahrnehmen und Reflektieren. Sie helfen uns dabei, in den unterschiedlichen Erfahrungen und Einflüssen des Alltags nach der Stimme Gottes zu suchen„Unterscheidung der Geister I – Wahrnehmen und Benennen“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten